FITNESS FOOD

blend it

Heute melde ich mich nach langer Zeit endlich wieder auf meinem Blog zurück. Leider blieb in den letzten Wochen keine Zeit und Kraft übrig für neue Beiträge. Es gibt viel Neues und das Abitur steht vor der Tür. Nach den Prüfungen gibt es dann aber wieder regelmäßig Neuigkeiten von mir auf meinem Blog, ich habe schon viele tolle Ideen gesammelt und Kooperationen geplant. Ich hoffe, dass es euch gut geht und falls ihr auch in den Vorbereitungen für das Abitur steckt, wünsche ich euch viel Erfolg!

In diesem Beitrag möchte ich euch von meinen ersten Erfahrungen mit einem Proteinpulver berichten! Eigentlich bin ich ein Gegner jeglicher „Suplemente“, aber dieses Produkt hat mich dann doch neugierig gemacht. Ich wurde von supernutritions  gefragt, ob ich das „my Protein Blend“ testen möchte. Das Pulver basiert 100% auf Planzen hoher Qualität, enthält kein Soja, kein Gluten, keine Milch, keinen zusätzlichen Zucker und kein zusätzliches Salz. Das Proteinpulver versorgt dich mit Omega, Antioxidantien und Vitaminen. Heißt also: tolle Nährstoffe, ohne jegligen Quatsch und vielseitig einsetzbar. Im Smoothie oder in meiner geliebten Smoothiebowl macht sich das Pulver perfekt. Dazu werfe ich Beeren und eine Banane in den Mixer, gebe Hafermilch und das Pulver hinzu und verblende alles schön. Hier kann man variieren und immer wieder neue Kreationen entdecken! Auch im Joghurt oder mit Milch als Shake macht sich das Pulver gut.

Wenn wir schon beim Thema Proteinpulver sind, kann ich euch auch gleich erzählen, wieso ich jetzt plötzlich mehr Proteine zu mir nehmen möchte. Vor wenigen Monaten habe ich mich dazu entschlossen, einen Vertrag im Fitnessstudio zu unterschreiben. Ehrlich gesagt war das eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe. Ungelogen. Mehr zum Fitnessstudio gibt es dann aber in einem anderen Beitrag. Da ich sehr viel Ausdauertraining mache, greife ich nun auf das Proteinpulver zurück, da sich das Fehlen von Proteinen negativ auf die Ausdauer, sportliche Leistungsfähigkeit und Kondition auswirken kann. Da kam mir das Pulver gerade recht und ich kann es definitiv weiterempfehlen, es lässt sich einfach verblenden und schmeckt sehr angenehm!

aaab-tile*in freundlicher Zusammenarbeit mit supernutritions

1 Comment

  • Reply Hannah 20/04/2017 at 11:21

    Ich kenne das Proteinpulver auch und mag es richtig gerne 🙂

  • Leave a Reply