HOTELS TRAVEL

HOTEL REVIEW: GRAND FERDINAND, WIEN

Vienna is a handsome, lively city, and pleases me exceedingly. – Frederic Chopin

Wer noch nie in Wien war, der sollte ganz schnell die Koffer packen und ein paar Tage dort verbringen. Ich war mit meiner besten Freundin eine Woche lang in der Hauptstadt von Österreich – zum zweiten Mal. Durch eine liebe Freundin wurde ich auf das Grand Ferdinand aufmerksam, ein wunderbares Hotel, zentral gelegen und so unglaublich schön. Dieses Hotel steckt voller positiver Überraschungen. In diesem Beitrag möchte ich euch über unsere tolle Woche in Wien und vor allem über das Grand Ferdinand berichten.
Unser Trip startete mit zwei schweren Koffern und Handtaschen am Bahnhof. Das Grinsen war uns trotz der langen Fahrt nicht mehr aus dem Gesicht zu bekommen, als wir endlich am Hauptbahnhof in Wien angekommen waren. Mit dem Taxi ging es direkt zum Hotel, welches nur ein paar Minuten entfernt ist, sehr praktisch. Unglaublich freundlich wurden wir empfangen. Das Personal war die ganze Woche über stets zuvorkommend und angenehm freundlich. In unserem Zimmer haben wir uns sofort wohlgefühlt, die Betten sind ein Traum und die Dusche würde man am liebsten garnicht mehr verlassen – so gut ist die! Nicht nur die Zimmer, das ganze Hotel ist liebevoll eingerichtet. Die Dachterasse bietet einen super Ausblick auf Wien und bei schönem Wetter kann man die Zeit wunderbar in dem kleinen Pool oder auf den Liegestühlen verbringen. Abends die Lichter von Wien auf sich wirken lassen und tagsüber einen Drink bei strahlendem Sonnenschein genießen. Geht es besser? Habe ich eigentlich schon das Frühstück erwähnt? Nein? Dann wird es mal Zeit. Was soll ich sagen, das Frühstück im Grand Ferdinand ist einfach genial. Es gibt alles, was man sich auf einen Frühstückstisch wünschen könnte: frische Backwaren, Obst, Joghurt, warmes Porridge, Käse & Wurst, Antipasti … Außerdem gibt es jeden Morgen frisch gepressten Orangensaft und auf Wunsch leckere Eierspeisen. Das Frühstück gibt’s in der Grand Étage. Abends kann man dort gemütlich ein Dinner genießen oder den Tag mit einem Glas Wein Revue passieren lassen. Verständlich, dass wir das Grand Ferdinand garnicht mehr verlassen wollten, oder?
Natürlich haben wir in Wien nicht nur das Hotel gesehen, sondern waren sehr viel unterwegs. Vom Grand Ferdinand sind es nur ein paar Gehminuten bis in die Innenstadt. Die Oper, der Stephansdom – alles schnell und einfach zu erreichen. Genauso wie die schöne Shoppingstraße, die uns zugegeben auch schwach gemacht hat. Einen Shoppingtag sollte man in Wien auf jeden Fall einlegen – es lohnt sich. Wir waren am Schloss Belvedere und sind an den schönsten Orten von Wien vorbeigeschlendert. Einen Mittag haben wir außerdem am Schloss Schönbrunn verbracht. Das Wetter war super und wir konnten es im Schlossgarten genießen – mit wundervollem Ausblick.

Wir kommen auf jeden Fall wieder nach Wien, das haben wir uns versprochen. Und ohne Zweifel werden wir uns wieder ein Zimmer im Grand Ferdinand buchen. Danke, dass ihr uns die Zeit in der Hauptstadt noch schöner gemacht habt!

„Mit dem Grand Ferdinand wollen wir Tradition nicht rückwärts denken, sondern vorwärts zelebrieren. Frei von bemühten Rückblenden. Mit Offenheit für gelungene Weiter­führungen. Uns geht es nicht darum, die Gastronomie und Hotellerie neu zu erfinden, uns interessiert viel mehr der Um­gang mit der Tradition. Wir wollen so an Epochen anknüpfen, in denen in Wien nichts bedeutungsvoller war als das Gute. Lobmeyr Luster, Wiener Silbermanufaktur Besteck, der beste französische Champagner und im Zentrum „die große Wiener Küche“ bilden den Rahmen.“

7

Webseite2

9

doppel1

30

grand-ferdinand_hotel_vienna_center_rooms_16-1680x920

26

19

33

Foto Nr. 1, 3 und 7 sind vom Grand Ferdinand !

1 Comment

  • Reply Anika 04/09/2017 at 19:10

    Toller Beitrag. Das Grand Ferdinand sieht wirklich vielversprechend aus 🙂 Besonders schön finde ich die moderne und gleichzeitig verspielte Einrichtung. Vielleicht könntest du mal einen Beitrag über die Must-Haves beim Reisen schreiben oder darüber, wie du deine Urlaubsreisen planst und umsetzt. Mach weiter so, ich lese sehr gern auf deinem Blog und finde die Foto´s, die du machst unglaublich schön. – Damit bin ich sicher nicht allein! 🙂

  • Leave a Reply