HOTELS TRAVEL

HOTEL REVIEW: SONNHOF ALPENDORF

Eine Empfehlung, die von Herzen kommt: Hotel Sonnhof in St. Johann im Pongau. Im Juni haben wir eine sehr schöne Woche dort verbracht. Die Zeit im Sonnhof ging leider viel zu schnell vorbei und wir wollten weder das Hotel, noch die traumhafte Umgebung verlassen. Jeder Urlaub endet irgendwann, aber besondere Momente bleiben für immer. So geht es mir mit dem Aufenthalt im Sonnhof, es war wirklich unglaublich toll. Wieso vorne auf dem Prospekt vom Hotel „Willkommen im Kreis der Glücklichen“ steht, das haben wir schnell verstanden. Kaum angekommen, haben wir uns schon wohlgefühlt. Eine herzliche Begrüßung und ein blitzblankes, schön eingerichtetes Zimmer. Man merkt, dass im ganzen Hotel sehr auf die kleinen Details geachtet wird, was mir persönlich immer zusagt. Am zweiten Tag haben wir sogar ein kostenloses Upgrade bekommen, da noch ein paar Zimmer frei waren. Ein tolles Zimmer mit Balkon und einer traumhaften Aussicht. Danke, liebe Hildegard!

03Unbenannt-3

Es scheint, als würde jeder Stress von einem abfallen, wenn man den Wellnessbereich betritt. Der Innenbereich ist super, es gibt verschiedene Liegen, einen kleinen Ruheraum mit Ausblick auf die Berge (sogar bei schlechtem Wetter ein schöner Ort), außerdem einen Raum mit Wasserbetten und Kuscheldecken. Hier kann man sich gut mit einem spannenden Buch zurückziehen. Eine Textilsauna und ein Kino für die Kleinen gibt’s auch. Durch eine separate Tür geht’s dann in den Saunabereich, ebenfalls sehr liebevoll gestaltet.  Und nach wenigen Tagen konnte ich dann doch auch ein paar Minuten in der Dampfsauna genießen. Eine finnische Saune, eine Biosauna, eine Infrarotkabine (sehr cool!), ein großer Whirlpool – was will man mehr? Vom Innenbecken kann man nach draußen schwimmen und hat vom Outdoorpool einen traumhaften Ausblick auf die Berglandschaft. Ein kleiner Tipp: Morgens früher aufstehen und vor dem Frühstück ein paar Bahnen schwimmen. Der Ausblick am Morgen ist unschlagbar und man startet den Tag mit viel mehr Lebensfreude und Energie. Die Yogastunden morgens sind übrigens auch sehr zu empfehlen, so gut hat mir Yoga noch nie getan. Der sehr schön angelegte Garten lädt zum Entspannen ein. Wer will, kann sich in eine der kleinen Panoramahütten zurückziehen und dort die Sonne genießen. Erwähnen möchte ich unbedingt noch die Beauty-Behandlungen. Sowohl das Wimpernfärben, als auch die Massage – ein Traum! Es lohnt sich auf jeden Fall, sich die Zeit für eine Behandlung zu nehmen (eine Auswahl findet ihr hier).

„Die Leuchtkraft und Energie der Sonne beeinflusst unser irdisches Dasein durch Ihre einzigartige Resonance. In alpiner Höhe entfaltet sie durch ihren Himmelslauf eine besondere spürbare Intensität. Unser SPA steht im Zeichen des Himmelskörpers Sonne und in der Symbolik im Cocoon.“

0611-Kopie

Bevor ich nur noch vom Wellnessbereich schwärme, komme ich jetzt noch zu den anderen Punkten. Wer neben der Entspannung noch etwas Action braucht, der kann sich im Fitnessraum auspowern oder wandern gehen – der Sonnhof liegt in einer tollen Landschaft und die Wanderwege sind sehr idyllisch und schön. Wer die Tour lieber mit einem Fahrrad erleben möchte, sollte sich unbedingt ein E-Bike ausleihen. Unsere Fahrradtour war toll, das Wetter war genial an dem Tag und wir konnten eine unglaubliche Aussicht genießen. Wer mag, kann nach St. Johann fahren, dort etwas bummeln gehen oder ein Eis essen. Im Winter wird in der Gegend jeder Ski- und Snowboardfahrer glücklich. Versprochen.

Unbenannt-115-Kopie

Genießer sind im Sonnhof genau richtig. Der Morgen startet mit einem Frühstücksbuffet. Bei dieser Auswahl kann der Tag nur gut werden. Alles, was man sich auf den Frühstückstisch wünschen würde. Eine besondere Brotauswahl, frisches Obst, Gemüse, Wurst und Käse, Joghurt, verschiedene Müslis, Chiapudding und Birchermüsli, hausgemachte Smoothies, Eier … Außerdem kann man sich leckere Eierspeisen frisch zubereiten lassen. Es stehen zum Beispiel Waffeln, Pancakes und Omelettes auf der Karte. Ein Traum. Mittags gibt’s dann Kleinigkeiten: Salat, Suppen, Brot, verschiedene kleine Gerichte. Hungrig bleibt hier keiner. Bei schönem Wetter kann man wunderbar auf der Terasse essen oder spät abends noch etwas trinken. Am Abend wird man mit einem 5-Gänge-Menü verwöhnt. Ich muss zugeben, dass ich nicht recht weiß, was ich noch dazu sagen kann. Es gab rein garnichts, was mir nicht sehr gut geschmeckt hat. Normalerweise bin ich da aber ein sehr komplizierter Mensch, wenn ich ehrlich bin. Jeden Abend waren wir begeistert. Das freundliche Personal war sehr zuvorkommend und ging auf jeden Wunsch ein. Dass ich Vegetarierin bin, war überhaupt kein Problem. Liebe Grüße an die Küche, ihr macht das bestens!

Unbenannt-2

Dass ich vom Sonnhof komplett begeistert bin und auf jeden Fall wieder dorthin möchte, das kann man wohl kaum überlesen. Im Sommer und Winter ein wunderbarer Urlaubsort. Mit dem Partner, der besten Freundin oder zusammen mit der Familie – jeder wird sich dort wohlfühlen und eine schöne Zeit genießen können. Wir schicken ein großes Dankeschön an das tolle Team vom Hotel Sonnhof

No Comments

Leave a Reply